Kleinkram macht auch Mist

Ich hatte gehofft das Jahr 2018 nochmal Boot fahren zu können aber leider rutschte die Prognose immer mehr in das nächste Jahr. Der Rumpf ist im allgemeinen in einem top Zustand. Leider hat es aber trotzdem an jeder Ecke kleine Macken die das Laminieren ausbremsen.  Also Aufgabenliste erstellen und los gehts..

Der Spiegel hatte an der oberen Halterung einen Bruch sowie waren die Schraubenlöcher zu groß gesetzt – was den Bruch erklären könnte.

Erstmal anständig freilegen und das rotte vollständig entfernen.

 

Nachdem die Schadstelle mit Aceton gereinigt wurde, wurde mit einer Epoxydharz / Holzmehl – Mischung die Bohrlocher sowie die ausgerissene Stelle aufgefüllt.

Die Schraubenlöcher werden für die Aufhängung neu gesetzt.

Nachher beim Aufpolieren wird man vom Kit nichts mehr sehen. Nachdem die Oberfläche fertig aufgearbeitet ist, wird die Aufhängung mit marinefähigem Silikon eingeklebt sowie werden mit zwei Sperrhölzern von innen die beiden Aufhängungen des Ruders miteinander verbunden. Das sollte genug Stabilität verleihen das der Bruch lediglich der Optik verweilt.

Zum Lack auftragen aber bereit 🙂

 

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.