Badetag und andere Scherze !

Die Rechnung für das Harz war dann auch einmal Grund Brise zur Probe kranen zu lassen.  Einfach wenn es jetzt nicht funktioniert dann brauch es auch nicht mehr.

Das Resultat war aber teils erfolgreich. Klar bestand eine sehr geringe Chance das das Schiff mit dem letzten Harz doch hätte dicht sein können aber gut man kann nicht alles haben 🙂 Vielmehr überzeugte Brise mit enormer Stabilität da anderst wie bei anderen Schiffen im Kran es weder knirschte noch quietschte.

Gut das neue Harz wurde dann bestellt und weiter ging es nun mit dem aufwerten.

Mitunter ging es in der Bootsküche deutlich voran. Das Ceranfeld wurde angeschlossen sowie bekam der Kühlschrank seinen Platz.

 

Da ich zum Reisen den Mast von Hand legen möchte wurde dieser im Vorfeld von mir schon gekürzt. Jetzt galt es wieder auf die alten Bohrungen für die Mastauflage zu gehen.

 

Der Mast wurde zum aufstellen vorbereitet..

..angesetzt (psst das wird gerade von einem Schrubber gehalten :D)..

.. und aufgestellt. Doch jedesmal ein traumhafter Anblick wenn der Mast hoch steht.

Da das Dach durch das ständige Abplanen doch etwas gelitten hatte, bekam es auch gleich ein kleines Makeover. Alle aufgeplatzten und angelößten Lackstellen sowie Verschmutzungen wurden vollständig entfernt.

Für eine glatte Oberfläche wurde gespachtelt und in Form geschliffen. Hierfür erst mit groben Schleifpapier beginnend von 40 aufsteigend bis hin zu 600er.

schon die erste Lackschicht verhilft zu einem rein glänzendem Weiß. Hierfür verwendeter Lack Epifanes 2K Bootslack auf polyester Basis. Gibt es auch fast Gratis 😀

Das war dann auch mal der Juni mit Vollgas vorraus 🙂

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.